Neuausrichtung Gäu Selection

Juniorinnen - und Damenfussball 

30.06.2020

Um dem Juniorinnen- und Damenfussball in der Region mehr stärke zu geben, werden die Gäu Selection Vereine und der FC Wolfwil in Zukunft zusammenspannen.

mehr

 

10. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch 

So, letzte Nacht in der Kiwilodge überstanden. Nach dem Frühstück heisst es nun, packen, packen, packen. Ob wohl wirklich alles im richtigen Koffer landet? Spätestens zu Hause kann dieses Rätsel gelöst werden.  

Zur Mini-EM treffen sich nun die Fussballer nochmals auf dem Fussballplatz in der Lenzerheide. Schweiz, Spanien, Frankreich, England, Deutschland und Albanien stehen auf dem Platz. Attraktive Spiele stehen also an und es wird eifrig um jeden Ball gekämpft. Schlussendlich stehen sich die Schweizer und die Spanier gegenüber, wobei die Spanier schlussendlich mit dem 1:0 die Nase knapp vorne haben. 

In der Unterkunft steht noch das Mittagessen an (Teigwaren und Ghackets). Der Car trifft auch schon ein und manch einer freut sich nun doch auf die Heimreise. Nachdem jeder Koffer und jede Tasche vom Chauffeur Ottmar fachgerecht verlanden war, ging es also heimwärts. Man merkt, dass es eine anstrengende Woche war, so war der Lärmpegel etwas gedämpfter als noch am Sonntag.  

Getriebeschaden am Car! Was viele für einen Scherz hielten war dann aber doch bitterer Ernst. Der Car war nicht mehr fahrtüchtig und so endete die Heimreise bereits beim Rastplatz in Gunzgen. Glück im Unglück also, denn die Kids konnten von den Eltern dort abgeholt werden. Wir hoffen, dass der Schaden am Car nicht allzu gross war. 

Müde aber sicherlich glücklich sind nun also alle wieder in der gewohnten Umgebung. Für manche war das Lager das erste Mal, von zu Hause weg zu sein. Ohne grössere Verletzungen (ein paar Schürfungen gehören halt dazu) konnten die Kinder wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden. 

Das war also der letzte Eintrag in unser Lager-Tagebuch. Einen ausführlichen Lagerbericht folgt in den nächsten Tagen. 

Dem Leiterteam - angeführt von Sonja und Bruno Stalder – sei an dieser Stelle herzlich für ihren Einsatz gedankt. 

Wir machen also Feierabend und melden uns morgen ein letztes Mal, liebes Tagebuch. 

Das war es also: Das Trainingslager des FC Kappel endet an dieser Stelle. Euch liebe Leserinnen und Leser danken wir für das Lesen des Tagebuches. Bis zum nächsten Mal. 

Euer Lager-Tagebuch 

Unknown6.png
Unknown5.png
20200709_135545.jpg

8. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch

Noch etwas gezeichnet von der anstrengenden Wanderung am Vortag war das Aufstehen etwas schwieriger als auch schon. Die Knochen fühlten sich – insbesondere beim Leiterteam – noch etwas müder als üblich an. Gestärkt vom Frühstück trafen sich zuerst die F/E- und D-Junioren auf dem Fussballplatz zum ersten Training, gefolgt von den C/B-Junioren. Nach dem Mittagessen waren es schliesslich wiederum die F/E- und D-Junioren, die ihre Technik beim nachmittäglichen Training verbesserten. Ein Teil der C/B-Junioren konnten sich in der Badi am Heidsee vergnügen (ui war das Wasser kalt!) während sich die anderen zum freiwilligen Training verabredeten.

Der grosse Renner in diesem Lager aber ist das Riesentrampolin neben der Unterkunft. Pausenlos wird darauf herumgehüpft und so manch einer hat schon einige coole Sprungtricks auf Lager.

Für die Lagerleiter stand am Abend ein gemütliches Zusammensein bei Speis und Trank auf dem Programm. Wobei gemütlich: Nach einer rasanten Abfahrt mit Schlitten auf Rädern waren einige Trainer mit schmerzhaften Schürfwunden gezeichnet. Aber wie heisst es bekanntlich? Der Indianer kennt keinen Schmerz.

Die B-Junioren kümmerten sich an diesem Abend vorbildlich um die Kleineren und sorgten somit dafür, dass die Kids rechtzeitig im Bett landeten.

Das Wetter zeigt sich auch am heutigen Tag von der besten Seite. Der Verbrauch an Sonnencrème ist dementsprechend hoch. Ein intensiver Lagertag geht somit mit vielen tollen Erlebnissen schon wieder zu Ende.

Gute Nacht an die Daheimgebliebenen und bis Morgen wieder, liebes Tagebuch. 😊

 

9. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch

Wir schreiben bereits den 9. Juli 2020 und das Fussball-Lager neigt sich schon bald dem Ende zu. Heute wurde noch einmal intensiv trainiert. Die Goalies genossen sogar ein separates Goalietraining. Mancher Spielerin und manchem Spieler merkt man langsam eine gewisse Müdigkeit an. Man hat doch die ganze Woche sehr intensiv trainiert. Das Wetter war ja schon die bisherigen Tage sehr schön, aber heute hatten wir wenig Wind und entsprechend sind die Temperaturen noch gestiegen.

Am Nachmittag konnten sich zuerst die Kleinsten im Bike Kingdom vergnügen. Die mitgebrachten Trottis waren dabei im Dauereinsatz. Anschliessend konnten dann auch die Grösseren ein paar Runden drehen. Einige wollten das schöne Wetter ausnutzen und begaben sich an den Heidsee in die Badi.

Zum Abendessen gab es dann endlich Pommes. Die Woche ist somit definitiv gerettet. Die Fritteuse war entsprechend im Dauereinsatz. Aber auch die Erwachsenen konnten nicht wiederstehen. Generell darf hier erwähnt werden, dass wir die ganze Woche hervorragendes Essen serviert bekamen.

Anschliessend stand noch ein Spieleabend auf dem Programm. Schliesslich haben viele Kids Spiele mitgenommen. Ein wunderbarer Sommerabend hat zudem dazu eingeladen, die restliche Zeit vor dem Schlafengehen draussen zu verbringen. Müde aber zufrieden wurde dann die Nachtruhe – die Letzte – eingeläutet. Trotz tollem Lagerfeeling freut sich der ein oder andere wieder auf das eigene Bett zu Hause und natürlich in erster Linie aufs Mami (gibt aber natürlich niemand offiziell zu).

Einige haben schon vorgearbeitet und die Koffer für die morgige Abreise gepackt. Der Rest wird dann morgen nach dem Morgenessen erledigt.

Wir machen also Feierabend und melden uns morgen ein letztes Mal, liebes Tagebuch.

 

4.png
1.png
3.png
Unknown.png

7. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch

Am heutigen 3. Tag wurden die Fussballschuhe gegen die Wanderschuhe eingetauscht. Ihr ahnt es, es ging also mit der gesamten Schar auf eine vermeintlich vergnügliche Wanderung. Vermeintlich? Ja, lest einfach weiter…

Um 09.30 Uhr ging es also los. Das Wetter zeigte sich dabei von der Sahneseite und die mitgenommenen Pullis und Jacken konnten rasch entledigt werden. Der erste Zwischenhalt war dann die Talstation in Churwalden. Mit den hochmodernen 8-er Gondelis ging es dann rasant auf den Erlebnisberg Pradaschier. Oben angekommen trafen wir auf eine fantastische Berglandschaft. Ein Vor- Detachement hatte bereits die beiden Feuerstellen in Betrieb genommen und schon bald brutzelten die feinen Bratwürste und Cervelats auf dem Grillrost. Wandern macht hungrig!

Nach dem gemütlichen Mittagessen in freier Natur machte sich dann die gutgelaunte Schar auf den Fussweg ins Tal. Und jetzt die Auflösung der «vermeintlich vergnügliche Wanderung». Der Weg nach unten war teilweise sehr steil und anspruchsvoll. Wobei vermutlich die Leiter und Betreuer mehr Mühe mit dem Abstieg bekundeten als die Kids. Manch einer wird morgen wohl einen schmerzhaften Muskelkater mit sich tragen.

Zum Znacht wurden die Lagerteilnehmer dann mit Spaghetti-Bolognese und knackigem Salat verwöhnt. Anschliessend konnten alle an einem Quiz ihr Allgemeinwissen unter Beweis stellen. Wer noch nicht genug Bewegung hatte, durfte sich schliesslich noch an der hauseigenen Kletterwand unter fachkundiger Aufsicht vergnügen.

Somit endet ein ereignisreicher Tag und die meisten fallen denn auch entsprechend müde ins Bett.

Schlussendlich noch das Fazit des heutigen Tages: SCHWEIZ, was für ein fantastisches Land du doch bist!

Gute Nacht und bis Morgen wieder, liebes Tagebuch. 😊

 

IMG-20200707-WA0038.jpg
IMG-20200707-WA0044.jpg
IMG-20200707-WA0020.jpg
IMG-20200707-WA0045.jpg
IMG-20200707-WA0003.jpg
IMG-20200706-WA0006.jpg
IMG-20200706-WA0023.jpg
IMG-20200706-WA0024.jpg
IMG-20200706-WA0019.jpg
IMG-20200706-WA0027.jpg
IMG-20200706-WA0008 (002).jpg
IMG-20200706-WA0017 (002).jpg

6. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch

Nach einer erholsamen ersten Nacht hat heute Morgen pünktlich um 07:00 Uhr der Wecker geklingelt und schon kurz darauf war wieder Ramba-Zamba im ganzen Haus. Nach dem Zmorge begann nämlich auch schon die zweite Trainigseinheit dieser Woche. Von F- bis B- Junioren, alle haben fleissig trainiert und an ihren Spieltechniken gefeilt. Nach dem anstrengenden Morgen auf dem sonnigen Fussballplatz hatten wir uns auch ein feines Mittagessen verdient. Es gab Teigwaren mit "Fleischkügeli" und es war so lecker, dass Heinz der Koch sogar eine zweite Portion kochen musste. Am Nachmittag ging es für die Grossen (B- und C-Junioren) wieder auf den Platz, für die Kleineren war Spassprogramm angesagt. Während die D-Junioren auf dem Pumptrack coole Moves mit ihren Kickboards üben konnten, durfen die E- und F-Junioren mit ihren selbstgebastelten Kugeln die neue Kugelibahn in der Lenzerheide testen. Egal was auf dem Programm stand - es war für alle ein riesiger Spass. 

Als Abschluss des Tages haben uns draussen in verschiedenen Disziplinen gemessen - von Teebeutelweitwurf bis zum PET-Flaschen-Bowling war alles dabei. Wer am besten war, kommt morgen aus, denn jetzt sind wir auch schon wieder bettfertig. Gute Nacht und bis morgen, liebes Tagebuch. :) 

 

5. Juli 2020

Liebes Lager-Tagebuch

Heute Morgen um 8:30 Uhr war es endlich soweit! Der FC Kappel und der FC Hägendorf haben sich auf dem Schulhausplatz versammelt, um  zusammen ins Juniorenlager nach Parpan zu fahren. Nach einer kurzen Verabschiedung von Mami und Papi sind wir in den Car gestiegen und 3 lange Stunden in Richtung Bündnerland gefahren. Nach dem Ankommen gab es aber nur eine kurze Verschnaufpause - kaum waren wir da, gab es schon "Zmittag".  Gestärkt und voller Tatendrang konnten wir also in unsere ersten Trainingseinheiten starten. Wir haben gekickt was das Zeug hält - Pässe üben, Torschusstraining und ganz viel anderes. Böse Zungen behaupten, es gäbe Leiter die bereits nach dem ersten Trainigstag Muskelkater hätten... ;)

Nach einem superleckeren Nachtessen liessen wir den Tag gemütlich draussen ausklingen. Wir haben Fussballtennis und Kubb gespielt oder einfach die letzten Sonnenstrahlen genossen.

Jetzt sind wir bettfertig und freuen uns auf die nächsten Tage - das Wetter soll schön bleiben und wir haben noch ganz viel vor! Du hörst bald wieder von uns, liebes Lagertagebuch. Gute Nacht und bis morgen. :)

 

Chappeler Chilbi findet dieses Jahr definitiv nicht statt.

An der gemeinsamen Sitzung vom 9. Juni 2020 des Chilbi-OK’s,

der an der Chilbi teilnehmenden Vereinen und einer Vertretung

des Gemeinderates, wurde schweren Herzens entschieden

die Chappeler Chilbi 2020 abzusagen.

                                                                                            mehr

 

Passiv- Einzug FC Kappel

26.06.2020

Wie alles in diesem Jahr, ist auch der Passiv- Einzug 2020 etwas spezieller.

Damit wir aber nicht auf die wichtigen Einnahmen verzichten müssen, haben wir uns etwas einfallen lassen.

Wir danken allen Sponsorinnen und Sponsoren und freuen uns,

wenn wir euch bald wieder auf der Lischmatt begrüssen dürfen

mehr

 

 

Trainings- und Spielbetrieb wird auch beim FC Kappel wieder aufgenommen.

08.06.20

Nachdem die 1. Mannschaft bereits nach den ersten Lockerungen des Bundesrates den Trainingsbetrieb aufgenommen hat, haben wir entschieden, dass nun wieder mit allen Mannschaften trainiert wird.

Wir freuen uns, dass wir wieder unserem geliebten Hobby nachgehen dürfen.

 

 

Renovation Clubhüsli

Die spielfreie Zeit wurde auch auf der Lischmatt sinnvoll eingesetzt.

So wurde unser Holz- Chalet von fleissigen Helferinnen und Helfern abgeschliffen und neu lackiert.

Wir freuen uns, wenn wir euch in unserem Schmuckstück wieder willkommen heissen und bewirten dürfen. 

So trainieren unser F-Junioren während der Coronakrise:

Vertrag mit Manuel Mägli wurde verlängert

Der Vorstand ist hocherfreut, dass wir die Zusammenarbeit mit unserem Trainer der 1. Mannschaft, Manuel Mägli über den Sommer 2020 hinaus verlängern konnten. Manuel Mägli und sein Team haben eine starke erste Saisonhälfte hingelegt, welche leider durch den Virus abrupt gestoppt wurde. Nun hoffen wir, dass wir bei Wiederaufnahme des Spielbetriebt nahtlos an die tolle Leistung anknüpfen können.

Manuel_Mägli.jpg

M. Mägli: „Ich freue mich ebenfalls sehr auf die weitere Zusammenarbeit und hoffe, dass wir den Spielbetrieb möglichst bald aufnehmen können. In dieser Mannschaft schlummert noch extrem viel Potenzial und ich werde versuchen das Optimum aus diesen Jungs herauszuholen. Wir sind noch nicht am Ende unserer Reise!“

Bleibt alle gesund und bis bald auf der Lischmatt

Der Vorstand

FC Kappel

Neuer Schiedsrichter für den FCK

Mit Freude darf der FC Kappel seit letzdem Herbst neu auf Jens Siegenthaler als Schiedsrichter zählen. Der 24-jährige war bereits in der Saison 2013/14 als Schiedsrichter aktiv und hat sich nun dazu entschieden, den Ausbildungskurs noch einmal zu absolvieren. Er durfte bereits in der Hinrunde dieser Saison seine ersten Pflichtspiele leiten und schaffte sogleich den Sprung zu den B-Junioren. Wir gratulieren und bedanken uns recht herzlich bei Jens für sein Engagement für den FCK!

Ohne Schiedsrichter kein Spiel. Aus diesem Grund ist der FC Kappel laufend auf der Suche nach Interessierten, welche gerne die Schiedsrichterausbildung machen wollen. Ansprechperson bei Fragen oder Interesse ist der Schiedsrichterverantwortliche Yanis Schärer:

Yanis Schärer
079 597 89 96
yanis.1999@hotmail.ch

Jens.JPG

 

Abschlussfeier Junioren F & G

28.06.2020

Bei schönerem Wetter als erwartet, feierten die F- und G- Junioren des FC Kappel am letzten Freitag den offiziellen Saisonabschluss. Anstatt wie geplant auf dem Born zu bräteln, wurde kurzerhand wegen den schlechten Wetterprognosen die Infrastruktur der Lischmatt in Beschlag genommen. Nebst den fast schon weltberühmten Clubhaus- Burgern durften sich die Kids auf einige Highlights freuen.

Für unsere kleinsten Kicker gabs den vom Club95 gesponserten Sport- Rucksack und für die F- Junioren gabs nebst einem Kräftemessen gegen Mamis & Papis ein eigens kreiertes T- Shirt.

Damit die beiden Mannschaften auch entsprechend unterschieden werden konnten, haben sich die Kids sogleich die neuen Shirts übergezogen.

 

© FC Kappel

Hast du Fragen, Anregungen oder möchtest uns etwas mitteilen? Dann melde dich hier.